LE Musicnight Pfingstfestival
Bereits um 17 Uhr hatten die Bars am Leobener Hauptplatz geöffnet und dem Auftakt zur 27. LE Music-Night – dem Original unter den Musiknächten – stand nichts mehr im Wege.

Ab 18:00 Uhr präsentierte Erhard Skupa auf der Hauptplatzbühne die elf mitwirkenden Bands, die sich selbst mit einer kurzen Improvisation ihres Könnens vorstellten und für ein rhythmisches Warm-Up sorgten.

Um 20:00 Uhr erfolgte dann der Startschuss in den elf teilnehmenden Lokalen, in denen zumindest fünf Stunden Programm geboten wurde. Das musikalische Angebot umfasste die unterschiedlichsten Stilrichtungen, von Rock über Austro-Pop, Blues, American Reggae-Dread-Rock bis hin zu lateinamerikanischen Klängen in der neuesten Music-Night-Location, der Kunsthalle Leoben – mit Sicherheit war für jeden Musikgeschmack das Richtige dabei.



Die Locations der 27. LE Music-Night waren: